Eigentlich stand diese Woche die Leipziger Buchmesse auf dem Programm. Wir haben dort seit vielen Jahren einen Stand um unsere Bücher, die wir über Togo herausbringen, zu promoten. Leider hat uns das Corona-Virus einen strich durch die Rechnung gemacht, denn die Buchmesse wurde abgesagt. Sehr, sehr schade aber natürlich auch verständlich.

Wir wollen den Zeitpunkt aber trotzdem nützen und stellen deshalb diese Woche unsere Bücher in den Vordergrund. Das hat auch gleich einen wunderbaren Vorteil für Euch: alle unsere Bücher sind diese Woche im Angebot, schlagt also schnell zu 🙂

Beim Baobab rechts runter

Heute stellen wir euch unser beliebtestes Buch vor. Es heißt „Beim Baobab rechts runter“, stammt aus der Feder von Margret Kopp und enthält viele Kurzgeschichten sowie Wissenswertes über das Land Togo in Westafrika.

Margret Kopp ist die Vorsitzende der Hilfsorganisation Aktion PiT – Togohilfe e.V. und seit 40 Jahren in Togo unterwegs. Die Projekte sind im ganzen Land verteilt, von Süd nach Nord, oft in den abgelegensten Ecken des Landes. Sie kennt das Land also wie ihre Westentasche. Die Togoer sagen oft, Margret Kopp kenne das Land besser als sie es selbst kennen.

Beim Baobab rechts runter ist eine Wegbeschreibung

In 15 Geschichten erzählt Margret Kopp ihre ganz persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen und nimmt euch mit in ihr geliebtes Togo. Mal witzig, mal nachdenklich stimmend, mal spannend beschreibt sie Geschehnisse die ihr während ihrer vielen Reisen passiert sind. So zum Beispiel auch wie es zur Wegbeschreibung „sag doch einfach: Beim Baobab rechts runter“ gekommen ist.

Spannend ist auch „Die erste Togoreise“, in der man erfährt, warum der Togovirus zwar unheilbar aber dennoch willkommen ist.

Der Blick ins Buch